Was geht ab in Harperscheid?! - Harperscheid - Unser Dorf am Nationalpark Eifel


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was geht ab in Harperscheid?!


Es gibt immer etwas Neues in Harperscheid! Im letzten April wurde erfolgreich mit den "Neu-Harperscheidern" in den Mai getanzt. Als nächstes stand die alljährliche nun schon 6. Gemeinschaftskirmes der Harperscheider und Schöneseiffener an. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Melano für Ihre inzwischen 60-jährige Treue zu Harperscheid und seiner Kirmes geehrt und gefeiert. Seit Vatertag gibt es in der Eifel eine neue Trendsportart: das "Boßeln". Die nächste vom DGV organisierte Veranstaltung wird das Kabarett sein, direkt darauf folgt am 01. April der Osterball. Unsere alljährliche Herbstwanderung am Tag der deutschen Einheit war ein voller Erfolg.
Zu sonstigen Veranstaltungen schaut ihr am besten mal in die Infos. Wer per Email auf dem Laufenden bleiben möchte, kann hier den Newsletter bestellen. In unregelmäßigen Abständen werden wir Euch dann entsprechende Infos zukommen lassen.


Newsletter anfordern





Harperscheid, 2018-03-25: Harperscheid zitterte - Die Eifel-Gäng war da!

Der ein oder andere Immi hatte sicher Schwierigkeiten jedes einzelne Wort und jede Pointe von Manni Lang im richtigen Moment zu verstehen, um mit den Einheimischen mitzulachen - genug Gelegenheit zu Üben gab es auf jeden Fall!

Die zahlreichen angereisten Gäste sahen ein gar nicht so gefährliches aber sehr sympathisches Trio durch die Untiefen der Eifeler Kultur spazieren. Günter Hochgürtel sang, Manni Lang kallte Platt und Ralf Kramp - ganz Buchautor - rezitierte aus seinem Handbuch. Da gab es viel zu lachen aber auch viel zu lernen. Manni klärte die staunenden Zuschauer u.a. darüber auf, dass es insgesamt 76 Begriffe im Eifeler-Platt für die Beschreibung der Tätigkeit des "Prügelns" gibt und diese auf Feiern wohlgepflegte Eifeltradition, sich hin und wieder "vor de Schnüss" zu hauen aus purer Langeweile entstand und einem sportlichen Zwecke dient. Ralf Kramp glänzte zuerst mit Unpünktlichkeit, legte dann jedoch einen vergnüglichen Slapstick Einmarsch hin und wusste im weiteren Verlauf einen echten Harperscheider Punkt zu treffen, als er in einer seiner Geschichten die Dorfbevölkerung ganz spielerisch einband. Der Troubadour des Trios, Günter Hochgürtel, nahm das Publikum schon von Beginn an für sich ein, spielte großartig und sehr schöne Lieder zum Mitsingen und -schunkeln - in beiden Sprachen, Platt und Hochdeutsch. Einhellige Meinung der Anwesenden: ein toller Abend voll guter Unterhaltung.


Harperscheid, 2018: Das Dorf im Tanzfieber

Tatjana Schmidt hatte die Idee: ein Tanzkurs für Harperscheid! André Schweers konnte als Trainer gewonnen werden, zu uns in den Dorfsaal zu kommen und die vielen Tanzinteressierten auf die diesjährige Kirmes vorzubereiten.

Gleich drei verschiedene Kurse konnten hier in Harperscheid mit über 30 Tanzpaaren angeboten werden. Donnerstags und Sonntags wird seit Anfang März das Tanzbein geschwungen. Hierbei steht der Diskofox als "Social Dance" zunächst im Vordergrund, damit die kirmestypischen Rhythmen mit entsprechenden Bewegungen kombiniert werden können. Später werden in den insgesamt 10 Doppelstunden auch weitere Tänze aus dem Bereich Standard und Latein hinzu kommen. Die Veranstaltungen sind als Grundkurs angelegt, bieten aber insbesondere beim Fox auch etwas für Fortgeschrittene. Dabei liegt für unseren Tanztrainer André von "Dance Impact" am Anfang der Schwerpunkt auf dem richtigen Führen beim Tanzen, damit der "Leader" und der "Follower" die gleiche Sprache sprechen. So haben dann beide ihren Spaß an der gemeinsamen Bewegung. Und gesund ist Tanzen auch noch...


Harperscheid, 2018-02-27: Die Polizei informierte

In Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Euskirchen hat der DGV Harperscheid e.V. eine Veranstaltung für unsere älteren Mitbürger organisiert, damit sie den Machenschaften der organisierten Betrugskriminalität nicht zum Opfer fallen.

KHK'in Michaela Lanzrath von der Kreispolizeibehörde Euskirchen klärte die 43 Teilnehmer der Info-Veranstaltung "Kriminalprävention für Senioren" über aktuelle Betrugsformen insbesondere zum Nachteil älterer Menschen auf. Dabei übertraf die Teilnehmerzahl deutlich die Anmeldungszahlen von etwas über 30 verbindlichen Zusagen. Das zeigt bereits das große Interesse, welches dem Thema entgegengebracht wird. Der Enkeltrick, immer noch ein aktueller Klassiker der Betrugsformen, stand ebenso auf der Agenda der Kriminalhauptkommissarin wie Gewinnspielbetrug, falsche Polizisten und vieles mehr. Sicher kann man nicht alles wissen, insbesondere weil die Gauner immer neue Ideen entwickeln, aber mit einem klaren Informationsvorsprung gehen die Zuhörer aus dieser Veranstaltung heraus. Sicher sind die TeilnehmerInnen nun besser gerüstet und wenn auch nur ein Betrug damit vereitelt werden kann, hat sich die Veranstaltung bereits gelohnt. Auch KHK'in Lanzrath zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung, insbesondere mit der Teilnahmebereitschaft.


Harperscheid, 2018-02-16: Harperscheid hat gewählt

Die alljährliche Mitgliederversammlung des DGV Harperscheid e.V. sollte eigentlich keine Überraschungen bereithalten. Eine Neuwahl des Vorstands ist aber dennoch oft eine spannende Angelegenheit.

Der DGV Harperscheid hat einen veränderten Vorstand gewählt. Nicht alles ist neu, insbesondere die Beisitzer blieben gleich. Aber auch hier kamen Veränderungen auf uns zu. Nachdem die Vorsitzende Tatjana Schmidt nach sechs Jahren für keine weitere Amtszeit zur Verfügung stand, konnte Gerd Breuer, der bisherige Stellvertreter, für den Posten des Vorsitzenden gewonnen werden. Seine Funktion übernahm Dirk Hörnchen, während Tatjana Schmidt als neue Beisitzerin im Vorstand gehalten werden konnte. Alfred Cordel konnte ebenfalls als Beisitzer hinzutreten. Gerd Breuer dankte der langjährigen Vorsitzenden wortreich und übergab eine Orchidee als Zeichen seiner Anerkennung. Ein Dankes-Geschenk in flüssiger Form wird noch folgen. Ebenfalls neu gewählt wurde Jutta Schumacher als Kassenprüferin während ihr Ehemann Ralf aus dieser Funktion ausschieht. Der Abend der Mitgliederversammlung klang mit Gaumenfreuden aus dem Hause Wernoth, Harperscheid aus. Wir danken Tatjana Schmidt für ihre sehr gut geleistete Arbeit und wünschen Gerd Breuer alles Gute und viel Erfolg für seine zunächst zweijährige Amtszeit als Vorsitzender.


Kall, 2017-11-04: Siegerehrung der teilnehmenden Dörfer beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Im Rahmen der Herbsttagung des Kreisverbandes der  Gartenbau- und Verschönerungsvereine Euskirchen e.V. im Bürgersaal Kall wurden die insgesamt 13 plazierten von insgesamt 60 Dörfern im Kreis Euskirchen geehrt

Harperscheid war zwar nicht unter den ersten 13 Dörfern des Wettbewerbs in dem es z.B. Dreiborn auf den fünften Platz geschafft hatte, aber wir waren vertreten - am Abend und auch bei den Preisträgern. Tatsächlich gab es einen Sonderpreis für "das große Traditionsbewusstsein insbesondere bei der Jugend". Landrat Günther Rosenke überreichte eine entsprechende Urkunde an Tatjana Schmidt und Gerd Breuer. Der Preis war mit einem 175 € Gutschein verbunden, welcher vom Vorstand des DGV dem Jugendclub Harperscheid übergeben wurde. In insgesamt 2,5 Stunden wurden Harperscheid und all die anderen Dörfer für Ihr Engagement belohnt. In drei Jahren können wir wieder an den Start gehen. Mal sehen, was dann noch so drin ist.


Schleiden, 2017-10-19: IKEK Dorfwerkstatt geht weiter

Das integrierte kommunale Entwicklungskonzept (IKEK) der Stadt Schleiden zur Entwicklung der Höhendörfer brachte die sog. "Dorfwerkstatt" in unser kleines Örtchen. Jetzt folgen die Ergebnisse der Analysen...

... im Rahmen des zweiten Bürgerforums zum IKEK. Bei dieser in der Aula des Johannes-Sturmius-Gymnasiums stattfindenden Veranstaltung werden  den interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Ergebnisse und Analysen,  die sich aus den Dorfwerkstätten ergeben haben, vorgestellt. Nach einer  Präsentation der Leitziele und -projekte auf gesamtkommunaler Ebene ist  es vorgesehen, die Steckbriefe der einzelnen Orte im Posterformat im  Foyer der Aula auszustellen, so dass alle noch einmal die Möglichkeit  haben, den jeweiligen Steckbrief ihres Ortes zu überprüfen und  gegebenenfalls mit Anregungen/Korrekturen zu versehen. Dazu wird ein Mitbürger aus dem Ort unseren Steckbrief für  die Dauer von ca. 30 Minuten betreuen. Dies wird eine Person  sein, die selbst an der jeweiligen Dorfwerkstatt mitgewirkt hat und  somit die Hintergründe der ermittelten Projektideen und Handlungsfelder erläutern kann.


Harperscheid, 2017-10-03: Harperscheid wandert

Wie jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit lud der DGV zur Herbstwanderung ein.

Diesmal ging es vom Dorfsaal aus durch das Dorf in Richtung Oleftalsperre. Bei tollem Wetter wurde die Wanderung bis dorthin für alle ca. 75 Teilnehmer zu einem schönen Erlebnis. Als Zwischenstation gab es für alle eine ca. 1,5 stündige Führung durch den Hohlkasten der Oleftalsperre, welcher gemeinsam mit Wolli Hörnchen von der Luftseite aus betreten wurde. Nach mehreren Verstärkungen und Ertüchtigungen der ursprünglich im Jahr 1954 (Fertigstellung 1959) erbauten Talsperre wurde diese zu einem einzigartigen Bauwerk von hoher technischer Perfektion. Die Talsperre garantiert nicht nur die Wasserversorgung der umliegenden Eifel und Aachens, sie produziert auch fortwährend ökologisch Strom durch ein Wasserkraftwerk. Dies und einiges mehr erfuhren die Harperscheider Wanderer während der Führung. Danach ging es in das Restaurant "Zum Adler" am Wildgehege Hellenthal, wo sich die inzwischen hungrigen Wandersleut zur Mittagszeit für die letzte Etappe stärkten. Seinen Ausklang fand die Wanderung im nach dem Mittagessen angesteuerten Dorfsaal in Harperscheid, wo es noch Kaffee und Kuchen auf Kosten des Vereins gab. Dank des Wetters, der guten Organisation, der interessanten Eindrücke und der guten Laune der Teilnehmer ein rundum gelungener Ausflug.

Harperscheid, 2017-09-20: Teilabschnitt des Mehrgenerationen Dorfplatzes fertiggestellt

Ein erster Schritt ist getan: Der Dorfplatz erhält ein neues Gesicht

Die Umgestaltung des Dorfplatzes zu einer Begegnungsstätte für Jung und Alt nimmt Formen an. Ein kleines Stück des Gesamtprojektes wurde jetzt im September 2017 baulich abgeschlossen und eingeweiht. Sitzstufen zieren nun den Übergang vom Jugendraum zum oberen Dorfplatz. Alle weiteren Infos hier: Präsentation.

Harperscheid, 2017-07-06: IKEK Dorfwerkstatt im Harperscheider Saal

Das integrierte kommunale Entwicklungskonzept (IKEK) der Stadt Schleiden zur Entwicklung der Höhendörfer brachte die sog. "Dorfwerkstatt" in unser kleines Örtchen.

Ziel des Ganzen ist es, die Höhendörfer für die Zukunft fit zu machen. Ansatz sind gemeinsam mit den ansässigen Bürgern erarbeitete Ideen und die Zusammenfassung dessen, was das Dorf ausmacht, aufgeteilt in Stärken und Schwächen. Nachdem Udo Meister einige begrüßende und erklärende Worte an die Anwesenden gerichtet hatte, übernahmen die Projektmanager der Fa. "neuland+" und "Loth" den weiteren Ablauf. Methodisch wurden verschiedene Themenfelder wie "Tourismus", "Dorfentwicklung" oder "Nah- und Gesundheitsversorgung" in den Blick genommen. Die rund 25 anwesenden Harperscheider durften zu diesen und anderen Themen o.g. Stärken und Schwächen zusammentragen aber auch bereits konkrete Projektideen ins Rennen bringen, welche die Stärken nutzen und Schwächen ausgleichen könnten. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und wird nach Abschluss und Analyse der Dorfwerkstätten durch die Firma "neuland+" den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. Dazu dann an dieser Stelle später mehr.

Harperscheid, 2017-05-25 / 2017-06-16: Boßeln kommt nach Harperscheid

Die Norddeutsche Sportart, bei der es um Spiel, Spaß und Geselligkeit geht, wurde am Vatertag erstmals durch Veranstalter Wilfried Heinz und zwei Familien in unseren Eifeler Höhenort gebracht.

Tatsächlich ist ein flaches Terrain, wie man es im Fries-, Münster- oder Emsland vorfindet, der klassische Spielgrund für diesen "Leistungssport". Utensilien: zwei bis vier farbige 1 kg Kugeln, ein "Grabber", um die Bälle abseits der Boßelstrecke aus Wiese oder Graben zu kratzen, ein Bollerwagen mit leckeren Getränken und mindestens zwei Mannschaften. Ziel ist es mit möglichst wenigen Würfen eine zuvor festgelegte Strecke zu "erwerfen". In der ersten Runde am Vatertag trennten sich die beiden Teams noch 92:92 unentschieden.
Zusatz am 16.06.: Das Fronleichnams-Boßeln versprach ein echter "Krimi" zu werden. Zwei Mannschaften aus insgesamt 6 Familien plus Vertreter des Jugendclubs zogen mit 12 Spielern los und das Spiel gestaltete sich tatsächlich zunächst recht ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gelbe Mannschaft unter der Leitung von Maren Schmid. Im Ziel war es jedoch ein klares 46:41 für Gelb. Ein Name für die Wettkämpfer ist auch schon gefunden: Boßelfreunde Harperscheid (BFH). Es ist also bereits beschlossene Sache, dass es hier eine Neuauflage mit dem BFH geben wird.


Harperscheid, 2017-05-28: 60 Jahre Melano in Harperscheid

Dieses Jahr sah die Gemeinschaftskirmes von Harperscheid und Schöneseiffen besonders feierlichen Tagen entgegen. Die seit 60 Jahren zum festen Bestandteil der Kirmes gehörende Band "Melano" wurde geehrt.

Es war alles dabei: eine schöne Rede von Gerd Breuer, treffende Worte von Tatjana Schmidt (Vorsitzende DGV), dankende Worte der Jugend und natürlich einige Geschenke. Da gab es ein Fotobuch mit Bildern der letzten 60 Jahre Kirmes mit Melano, für alle eine leckere Flasche Rotwein mit Widmung und zu guter Letzt auch noch ein Ständchen vom Dorf und insbesondere von der Dorfjugend. Eine sehr gelungene Ehrung mit Gänsehautmomenten.

Harperscheid, 2017-05-29: Unser Dorf hat Zukunft - Bewertungskommission bei uns zu Gast

Am 29.05.2017 um 13:35 Uhr wirds amtlich. Harperscheid hat Zukunft! Hoffentlich sieht das auch die Bewertungskommission so.

Kurz nach halb zwei haben wir, wie in den vergangenen Jahren, einen Rundgang mit der Bewertungskommission von "Unser Dorf hat Zukunft" durch Harperscheid gemacht. Zentrales Thema sind Zukunftsfähigkeit, Jugend und Nachwuchs, Gewerbe aber auch Integration und vieles mehr. Auf dem Rundgang begleitete uns die Jugend und der Vorstand des DGV. Es gab einige Themen: die Erneuerung des Dorfplatzes, Begrüßung von Hinzugezogenen vor der Mainacht, die Gemeinschaftskirmes, die Kaisereiche, den Zuzug und geringen Leerstand, die Jugend und ihre Projekte und diese Homepage - alles musste in 60 Minuten dargestellt werden. Das gelang dem Vorstand des DGV Harperscheid e.V., ob es jedoch für eine Teilnahme an weiteren Wettbewerben genügt bleibt abzuwarten. Viel Glück Harperscheid!

Harperscheid, 2017-04-30: Mainacht fördert Dorfgemeinschaft

Am 30.04.2017 wurden in Harperscheid wieder einmal in den Mai getanzt - diesmal hieß es aber auch: Hallo und willkommen liebe Neudörfler!

Neben der schon traditionellen Organisation der Feierlichkeiten zum 1. Mai durch den Jugendclub Harperscheid, der mit Speis, Trank und Maifeuer wieder für eine gemütliche Atmosphäre sorgte, wurde für die Integration von "Immi`s" etwas neues versucht. Der DGV die Vorstellung der neuen Dorfbewohner in diese Veranstaltung integrieren. Insgesamt sieben Paare stellten sich persönlich der unter dem Maibaum versammelten Dorfgemeinschaft vor und konnten im Anschluss zusammen mit Jugend, Geloog und weiteren Tanzwilligen in den Mai tanzen. Eine gelungene Sache, die auch in den Folgejahren so beibehalten werden soll.

Harperscheid, 2017-01-15: Eva Eiselt in Harperscheid

Am 15.01.2017 kam Eva Eiselt aus Bad Münstereifel-Nöthen zu uns in den Dorfsaal und wusste mit viel Energie zu begeistern und mit feinsinnigem Humor zu beeindrucken.

Knapp 2,5 Stunden zeigte Eva ihr Bühnenprogramm "Neurosen und andere Blumen" vor dem gut gefüllten Dorfsaal in Harperscheid. Wenn auch im Vorhinein der ein oder andere gefragt hatte: "Wer ist eigentlich Eva Eiselt?", so weiß zumindest jeder der diesen Abend genießen konnte, dass diese sympathische Frau ihr Kabarett-Handwerk versteht. Einiges war zum schmunzeln, vieles zum Nachdenken (Eva würde wahrscheinlich sagen "Alles!") und mindestens genausoviel zum herzhaft lachen. Ein gelungener Auftritt! Wir wünschen weiterhin, vielleicht auch wieder bei uns, viel Erfolg, Eva! Die Leute werden sicher weiter nach Dir fragen, dann aber nicht aus Unwissenheit sondern aus Ungeduld.


Harperscheid, 2016-11-22: Fördergelder für den DGV Harperscheid e.V.

Am 22.11.2016 wurden im Harperscheider Dorfsaal insgesamt 7 Projekte von verschiedenen Dörfern vom Kuratorium der Bürgerstiftung Schleiden vorgestellt und mit Fördergeldern bedacht.

Die Dorf- und Bürgergemeinschaft Herhahn-Morsbach, der DJK Herhahn-Morsbach, der TUS Schleiden, der Musikverein "Eifelklänge" Eicherscheid, die Dorfgemeinschaft Dreiborn, der Gemünder Jugendraum "Kolosseum" und wir konnten sich letztlich gegen weitere 57 Anträge auf die Fördergelder durchsetzen. Jedes Projekt wurde kurz vorgestellt und mit einem symbolischen Scheck über verschiedene Geldbeträge bedacht. Der DGV erhielt hier die hohe Summe von 5000 Euro für den Ausbau des Dorfplatzes zu einer Begegnungsstätte für alle im Dorf vertretenen Generationen.
Der DGV Harperscheid richtete die Feierstunde aus, stellte den Dorfsaal bereit und schenkte Getränke aus, welche von der Stiftung gesponsert worden waren. Im Nachgang zur Vergabe der Fördergelder ließ es sich Bürgermeister Udo Meister nicht nehmen vor den etwa 40 Personen einige Worte zur Stiftung der Stadt Schleiden zu sprechen.


www.harperscheid.de | DGV Harperscheid e.V. | Harperscheid 30 | 53937 Schleiden
Gemeinschaft
zusammen
genießen
Datenschutz
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü